Ein neues Projekt – Die Schlangengrube

„Die Wanderung “ ist geschrieben und wird unter Umständen mittels eines Lektorat nochmals einer Feinkorrektur unterzogen. Immerhin hat es Dank glücklicher Umstände dazu geführt, dass ich mit meinem Buch im Berliner Stadtmagazin tip Erwähnung gefunden habe.

Nach dem Buch ist vor dem Buch. Ich wende mich einem neuen Roman zu, an dessen Thematik mir sehr viel liegt. Ole Pohl ist in den 90ziger Jahren junger Vater und lebt in Berlin. Die Geschichte beginnt mit dem Ende. Der Leser begegnet Ole Pohl erstmalig in einer Lebenssituation, in der er für sich keinen Ausweg mehr sieht. Ole Pohl, Vater, Ehemann und junger Kommissar gerät nach und nach in einen Strudel, der ihn, seine Familie und seine Existenz an den Abgrund bringt. Wie bei der Wanderung vermische ich tatsächliche Geschehnisse mit Fiktion, ich lasse bewusst offen, welche Ereignisse erfunden sind und welche Geschehnisse so tatsächlich stattgefunden haben.

Die Erlebnisse des Ole Pohl führen auch in eine Zeit nach der Wende zurück. Berlin befindet sich gerade im Aufbruch, aus polizeilicher Sicht, zur Drehscheibe der Osteuropäischen Organisierten Kriminalität zu werden. Es gibt noch keine Mobiltelefone, viele Grenzen sind noch undurchlässig. Auf dem Balkan tobt ein Krieg, bei dem Deutsche Politiker ihre pazifistische Unschuld verlieren. Flüchtlinge aus Bosnien, dem Kosovo, Serbien, Montenegro mischen sich mit reisenden Kriminellen, die ihre Beutezüge über ganz Europa ausdehnen. In Berlin kommt es zu den ersten nennenswerten Schießereien seit den 70zigern und die Geheimdienste geben sich die Klinke in die Hand.

Ebenso wie bei der „Wanderung“, stelle ich die ersten Kapitel des „Roh-Manuskript“ Online, und wünsche allen Lesern viel Spaß, ein wenig Spannung und ein paar Gedankenanregungen beim Lesen.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s