Sehr persönlich an die Antifa …

Wo hat jemand wie ich mal angefangen? „Der Traum ist aus …“ hat Rio gesungen. Und er hatte einfach nur Recht. Ich habe sogar den Typen kennen gelernt, der die Wohnung von den Scherben übernommen hat, in der eine Claudia Roth das Management der Scherben mehr schlecht als recht übernommen hat. Renate Künast war die Sozialbetreuerin meines Onkels im Knast. Himmel ist das lange her. Auf Facebook schreibt mir ein alter Schulfreund: „Früher waren wir rot, heute sind wir Erwachsen … also schwarz!“ Ist das so? Es gab mal eine Zeit, da haben Autonome zu mir gesagt: „Wenn Du uns bekämpfst, dann wird es echt unfair!“

Früher war die Welt einfacher, denke ich jedenfalls. Republikaner und Skinheads waren unsere Feinde. Haben sie etwas vor der Schule verteilt gab es auf’s Maul. Ich lache heute noch darüber, wie ausgerechnet ein Republikaner meine Stelle als Hauptkommissar haben wollte. Ironie der Geschichte! Wie amüsant, wenn man die Ex von vor 20zig Jahren im Cafe Wirtschaftswunder trifft und sie erzählt, dass sie heute zu den Scherben Konzerten reist. Man selbst mit 2 Promille im Clash landet und sich die Hobby Revoluzzer anschaut. Berlin? Diese angebliche Weltstadt! Amsterdam war 1984 schon weiter. Paris … zwei Stunden Metro und Du hast keine Fragen mehr. Viel herum gekommen seit damals.

Deutsche  Bullen … huch was für Helden im SO36! Legt Euch doch mal mit Bullen in Prag an! Oder in Saigon … oder in Myamar . Elend? Habt Ihr schon einmal in einem Slum am Mekong übernachtet? Die Geschichte geht weiter. Heute schreien irgendwelche Rechten auf der Straße. Weiße Wölfe, NSU oder Nationale Front … was hat mein ehemaliges Lager dagegen zu setzen? AIZ, MG oder ähnliche Komiker … was für Helden. S-Bahn lahm legen, Strommasten kappen oder endlose bekloppte Texte bei Indymedia einstellen. Ihr seit so dämlich. Wann habt ihr mal mit Bundeswehrrückkehrern aus Afghanistan diskutiert? Wann habt Ihr Euch mal der Realität gestellt … jenseits vom Kiffen und Sternie saufen?

Ihr dusseligen Amateure brüllt die normalen Pappnasen auf der Straße an, bewaffnet mit Eurem Tabak, den ihr Euch von Hartz IV gekauft habt. So wollt Ihr die Welt verändern? Herzlichen Glückwunsch. Deutschland … das sind Stammtische, Kneipen, die U-Bahn um 05:00 Uhr uff`n Weg zur Maloche, die Mama auf dem Kinderspielplatz, der Laubenpieper auf dem Randbezirk …

Nee … Nee … eher brennt die BVG … sprach Meier!  Ihr seit nicht Meier … Weil die Leute riefen … Alle! Ihr habt keinen Rückhalt, denkt mal drüber nach! Im Gegenteil, wegen Euch bekommen die Rechten Zulauf. Denkt mal drüber nach ihr dämlichen Demokids!

„Mein Alter sagt die Welt wird sich nicht ändern!“, sang Rio … soll ich Euch was sagen, ich bin heute der Alte … Mit Euch werden wir es nicht schaffen. Ich setze eine gewisse Textsicherheit bei Ton Steine Scherben voraus. Ich war nicht immer Kommissar Emmes. Ihr und die Rechten, geht mir so etwas von auf den Sack. „

„Eher vertrau ich auf die Unschuld einer Hure, als auf die Deutsche Justiz!“ Slime … ja mag sein, ich war dabei. Aber immer, wirklich immer habt ihr ne Haftstrafe für Euren Scheiß verdient. Resümee nach all den Jahren, es gilt die Welt zu verändern. „Aus dem Weg dem Weg Kapitalisten …!“ Erwähnte ich die Textsicherheit bei den Scherben?

Ihr habt so wenig verstanden. Eure Generation wird in den Krieg geschickt, nicht meine! Eure Schulkameraden rennen durch Afghanistan, stehen an der Grenze im Kosovo, halten in Mali ihren Kopf hin … Ihr habt die Straßen und die Diskotheken den Banden aus allen Herren Ländern überlassen, die Mafia, die N’dhangretha, die Tamboskaja, die Triaden, die Belgrader u.s.w. lachen sich halb tot über Euer lächerliches Gefasel … Aber Ihr Schlaumeier werft ein paar Mollies und denkt, ihr habt was ganz Tolles geleistet …

Im Tränengas stehen, dem WaWe 3000 den Stinkefinger zeigen, nen Polenböller auf die Bullen werfen, eine Weiche sabotieren … huh was für ne Heldentat. Wann kapiert Ihr eigentlich, dass die eigentlich was anderes zu tun haben, als sich um Euch Hosenscheißer zu kümmern. Hools, Rechtsradikale, Razzien gegen Clans, Durchsuchungen bei korrupten Politikern, Heroindealer … all diese tollen Sachen könnte man tun, wenn Ihr nicht so am Rad drehen würdet.

Mein BLOG … meine Meinung … Ihr habt nichts verstanden … und schon gar nicht wie man Freiheit wirklich erkämpft. Datenschutz, Staatliche Überwachung … dies sind längst nicht mehr die Feinde der Freiheit. Die Fäden ziehen längst ganz andere Vögel und da seit ihr nur noch Opfer!

Ich habe fertig … Kommissar Emmes … mußte mal raus.

Werbeanzeigen

5 Kommentare zu „Sehr persönlich an die Antifa …“

  1. Ach du hast kapiert wie man etwas ändert und bist Bulle geworden? klingt schlüssig ! Mag ja sein das die neue Generation es auch nicht schaft eine Welt zu gestalten die besser ist aber so wie ich das sehe hast du auch nichts besser gemacht. kein Mensch muss Bulle sein!

    Gefällt mir

    1. 1. Ob ich etwas kapiert habe, weiß ich nicht.
      2. Kein Mensch muss Bulle werden. Da hast Du Recht, aber er kann! Zumindest in diesem Staat, den Du … das schließe ich aus Deinem Synonym, bekämpfen willst.
      3. Immerhin hast Du den Text gelesen. Etwas wird hängen bleiben, dass ist schon mal etwas wert. Und Du hast mich nicht einfach nur komplett durchbeleidigt, wie es bei einem Zusammentreffen im Regelfall typisch ist.
      4. Vielleicht schafft es die neue Generation, aber mit Sicherheit nicht mit sinnloser Gewalt, die jeden potentiellen Mitstreiter abschreckt.
      5. Ob ich etwas besser gemacht habe, weiß ich nicht, aber wenigstens hab ich sie nicht mit Gewalt an Unschuldigen schlechter gemacht.

      Gefällt mir

  2. 1) Den Satz kann man sich ja auf ein Kissen sticken.
    2) Ach den großen Umsturz wirds nicht geben, sein Leben lang von einer bewaffneten Revolution träumen ist mir zu anstrengend und kurz Gedacht aber jeder Mensch sollte das Recht haben Freiräume außerhalb des Staats zu definieren und zu verteidigen.
    3) Ja ich kann meine Ablehnung gegenüber deinem Standpunkt auch (aggressiv) artikulieren ohne mich durch stumpfe Pöbeleien selbst zu zerlegen.( Was nicht heißt das ein persönliches Treffen nicht zu Beleidigungen führen könnte.)
    4) Also gibt es sinnlose Gewalt und sinnvolle? Wie definierst du das ? Gerade als Bulle stell ich mir das schwierig vor. ( gerade beim knüppelnden Fußvolk , zu dem du anscheinend nicht gehörst.)
    5) Mich regt nur auf das du dich in deinem Text als besser darstellst, du scheinst dich ja ( zumindest früher ) mit politisch linker Thematik auseinander gesetzt zu haben. Die jetzige Genration mag zwar verkorkst und gewalttätig sein aber lieber bin ich ein Arsch der sabotiert und militant kämpft als den Kopf in den Sand zu stecken und aufs 4te Reich zu warten denn darauf steuert es mal wieder zu. Wenn dein Anspruch ist nichts schlechter zu machen dann Bravo für deine hohen Ziele ;D.

    PS: Von Menschen die von „der Antifa“ als Überbegriff reden hab ich noch nie was schlaues gehört.

    Gefällt mir

  3. Ich räume ein, dass die globale Zusammenfassung „Antifa“ absolut unzulässig ist. Ich konkretisiere insofern zur Gewaltanwendung bereite radikal Links orientierte Personen. Sinnlose u. sinnvolle Gewalt gibt es durchaus. So bin ich absolut der Auffassung, dass Widerstand angebracht ist, wenn in der Bundesrepublik ein Totalitäres System installiert werden soll. Ich kann dieses aber zum aktuellen Zeitpunkt nicht erkennen. Wenigstens diskutierfähig ist, wenn die Gewalt erkennbar zielgerichtet ausgeführt wird. Wenn ich die Verhältnisse tatsächlich verändern will, dann muss ich das Volk hinter mich bringen. Brennende Fahrzeuge, Angriffe auf Versorgungseinrichtungen oder Polizeistationen, sowie Straßenschlachten mit Zerstörung von öffentlichen und privaten Besitz … bringt die Bevölkerung auf Abstand, schlimmer noch: Sie treibt sie in die Arme der Rechten. Ich gehe davon aus, dass exakt dieses nun überhaupt nicht gewollt ist. Hierauf bezog sich meine letzte Bemerkung. Der gewaltätigen linken Szene haben wir einen guten Anteil an rechten Zulauf zu verdanken. Und das macht MICH richtig sauer!

    Bulle scheint sich bei Dir ausschließlich auf LINKS zu beziehen. Wie gedenkst Du mit anderen Straftaten – Sexualdelikte, Mord- und Totschlag, Organisierte Kriminalität, Eigentumsdelikte, Verkehrsverstöße pp. umzugehen? Autonom – OK! Was kommt danach – nach der Auflösung der aktuellen Gesellschaft und Übergang in die Autonomie des Individuums? Glaubst Du so sehr an die Menschheit, dass sich nicht sofort erneut Machtstrukturen bilden? Mit Verlaub, meine Lebenserfahrung hat mir gezeigt, es wird sich sofort erneut ein Hansel finden, der die Macht an sich reißen will.

    Als „Bulle“ hast Du durchaus die Möglichkeit, dem einen oder anderen „Mächtigen“ einen Knüppel zwischen die Beine zu werfen. Es werden immer nur Nadelstiche, dass mag sein. Außerdem kannst Du als Bulle immer mal wieder dafür sorgen, dass es so bleibt, dass sich in dieser Gesellschaft jeder ziemlich frei äußern kann – wenigstens im Vergleich zu Totalitären Staaten oder Staaten, die sich fest in der Hand von Syndikaten befinden. Ich denke Deine Möglichkeiten frei zu leben, dürften in Mexiko, Türkei, Brasilien, China oder ähnlichen Kandidaten stark eingeschränkt sein. Und da bin ich wieder am Anfang. Nur in einer Gesellschaft, in der Kriminalität durch die Polizei Einhalt geboten wird – wenigstens der Versuch unternommen wird – kann so etwas wie Freiheit und darauf folgend, eine Weiterentwicklung der Gesellschaft stattfinden. Die alte These, dass Kriminalität sich nur in den sozialen Verhältnissen begründet ist längst widerlegt.

    Und eventuell wirst Du mir dabei zustimmen: Der ideologische Unterbau von vielen Personen in der Szene, die Mollies werfen, Brandfackeln werfen, wahllos Grillis verteilen oder mit Gehwegplatten Funkwagen bombardieren … ist sehr dürftig. Dies haben mir einige „Autonome“ aus den 80zigern u. 90zigern so jedenfalls bestätigt.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s