Notizbuch Fortsetzung 2019 … 26/11

Liebes Notizbuch, ich schrieb vor einigen Wochen, dass ich mich zurücklehnen werde und mich auf das Beobachten verlege. Was ist in den letzten Tagen passiert? Da wäre die Geschichte des ehemaligen Dienstgruppenleiters eines Reviers in Duisburg Herr PHK a.D. Wendt. Nach den allgemein zugänglichen Informationen begann er mit einem Hauptschulabschluss im mittleren Dienst. Irgendwie bekam… Weiterlesen Notizbuch Fortsetzung 2019 … 26/11

Gewalt gegen Frauen

Heute wird im Netz über Gewalt gegen Frauen diskutiert oder besser auf das Thema hingewiesen. Mich stört bei solchen Themen, dass sie aufgrund der vorhandenen Befindlichkeiten wie ein glühendes Eisen angefasst werden. Zumal diesbezüglich diverse Unterstellungen im Raum stehen. Zum Beispiel, dass Männer Frauen gern eine Mitschuld unterstellen. Es ist beispielsweise nahezu unmöglich, den Sicherheitshinweis… Weiterlesen Gewalt gegen Frauen

Gender? Wat’n das?

Diese Evergreens in der gesellschaftlichen Diskussion haben etwas Faszinierendes an sich. Heute las ich einen Artikel über die «gendergerechte Erziehung»von Kindern. Gut, das hieß mal anders. Aufbrechen der Rollenverständnisse, Emanzipation und ähnlich. In der Grundschule gab es in den Siebzigern noch Werk- und Handwerkkunde. Man musste beides belegen. Eine Zeit lang Holzarbeiten und die andere… Weiterlesen Gender? Wat’n das?

Der schwarze Hund

Bei Twitter verfolge ich in letzter Zeit einen ermutigenden Trend. Menschen outen sich und sprechen offen über das Thema Depressionen. Neben ADS/ADHS, Hochsensibiltät und einigen sexuellen Ausrichtungen eine der für mich am schwerst zu begreifenden Erscheinungsformen der menschlichen Psyche. Es gab sie schon immer, doch gerade innerhalb unserer Vorstellungen eines zur Gesellschaft konformen Lebens, wurden… Weiterlesen Der schwarze Hund

2 oder 200 – Berufsethos

«Zwei oder Zweihundert?» Diese Frage stand letztens bei einem Umtrunk mit einem ehemaligen Kollegen im Raum. Gemeint ist damit, der Berufsethos den wir einst gemeinsam hatten. Im Falle eines Anschlags oder einer ähnlichen Straftat, das eigene Leben herzugeben um den Täter von weiteren Handlungen abzuhalten. Oder, wie am 9/11 in den USA, möglichst viele Leben… Weiterlesen 2 oder 200 – Berufsethos

In einer Bar mit Aliens

Zu meinen absoluten Favoriten unter Büchern gehört «Per Anhalter durch die Galaxis» von Douglas Adams. In der Jugend fand ich es amüsant. Später wurde mir bewusst, wie genial das von Adams gewählte Setting ist und welche tiefgreifende Philosophie sich zwischen den Zeilen befindet. In meiner Fantasie stelle ich mir vor, wie ich selbst zusammen mit… Weiterlesen In einer Bar mit Aliens

Seltsame Vorstellungen …

Träume junger Gangster Es war irgendwann zu Beginn der Neunziger, als ich das erste Mal auf einen der jungen Männer traf, deren Geschichte und damit auch meine, ich hier erzähle. Sie alle stammten aus Belgrad. Die Stadt wurde zur damaligen Zeit boykottiert. Die «Jungs» saßen in einer Siedlung im Stadtteil Zemun und schlugen die Zeit… Weiterlesen Seltsame Vorstellungen …