Burnout

Wenn ich mit einem Fahrzeug Schindluder treibe und es gnadenlos mit Höchstgeschwindigkeit über die Autobahn jage, wird es je nach Bauart irgendwann in die Knie gehen. Es wird mir auch nicht verzeihen, wenn ich die Gänge bis zur Schmerzgrenze ausreize, kein Kühlwasser nachfülle, den Ölstand nicht prüfe oder nicht tanke. Nun gibt es Leute, die behandeln ihre Fahrzeuge in dieser Art und andere pflegen das Auto fast zu Tode. Beim Fahrzeug handelt es sich in meiner Analogie um das gesamte System und der Fahrer ist das zu betrachtende EGO.

Advertisements

Ist da draußen wer?

Wie steht es mit den Zielen und Möglichkeiten? Mit den Rettungsschiffen könnten Ertrinkende gerettet werden. Laufen sie nicht aus, ist das ein zielorientiertes Unterlassen. Mit der Gefahr des Ertrinkens soll den Flüchtlingen eine Botschaft übermittelt werden: Wir holen Euch nicht raus! Darüber hinaus soll mittels Unterlassen erreicht werden, dass keine illegale Migration nach EUROPA stattfindet.

Faschismus? – nur eine PR Methode!

Wer kennt sie nicht? Die lieben Zeitgenossen, die weder ein Nazi sind, noch jemanden etwas zu Leide tun wollen, sich die Kritik an ihrer Wortwahl verbitten und lediglich ein aufrechter Deutscher sein wollen. Meistens ist für sie längst der Zeitpunkt gekommen, mit der deutschen Vergangenheit abzuschließen. Nicht wenige dieser Leute, haben auch keinerlei Skrupel, die… Weiterlesen Faschismus? – nur eine PR Methode!

In der Politik nichts Neues …

Der AfD Vorsitzende Gauland hat es mal wieder geschafft die Gemüter zu erhitzen, damit die Partei nicht im allgemeinen Zeitgeschehen untergeht. Manchmal glaube ich, dass die Regierung darüber gar nicht unglücklich ist, dann kümmert sich wenigstens keiner um die aktuellen ernsthaft bedrohlichen Themen. Demnächst ist WM, da haben alle noch ein wenig mehr Zeit Luft… Weiterlesen In der Politik nichts Neues …

Polizeigewalt? Na ja …

Von Profis erwarte ich persönlich ein gewisses Verständnis für die Geschehnisse, die sich jenseits des warmen Wohnzimmers von Karl – Heinz und Elfriede Schubert abspielen. Profis sind für mich die üblichen Verdächtigen, die aufeinandertreffen. Journalisten, Polizisten, Feuerwehrleute, Menschen die im Milieu leben und arbeiten, Autonome, Verbrecher pp. Jeder weiß doch für sich selbst sehr gut, wie die Regeln da draußen sind. Ich kann nachvollziehen, dass Demonstranten für ihre Zwecke versuchen, die besten Bilder zu bekommen, damit die Staatsmacht dumm da steht. Jeder weiß, dass wie beim Wasserball, die bösen Fouls unter der Wasserlinie stattfinden.

1. Mai und die Sensationsgeilheit der Presse

Der 1. Mai wurde in Berlin weitestgehend friedlich zelebriert. Sicherlich mag sich die Frage stellen, inwiefern das My Fest in Kreuzberg noch etwas mit dem Hintergrund zu tun hat. In den Wochen davor versuchte sich die AfD erneut an einer Propaganda, die aus alten Tagen stammt. Wobei die offensichtlich immer mehr dem Altersstarrsinn verfallende Frau… Weiterlesen 1. Mai und die Sensationsgeilheit der Presse

Eine überraschende Wende … so sieht Leben aus!

Ich setzte mich auf den Boden und die Tränen rannen über mein Gesicht. Der Pali verbarg sein Gesicht in den Händen. Dann hob er den Kopf und sagte: "Das ist alles ein Film, oder?" Ich schaute ihn an. "Nein, ich glaube das nennt sich Leben!"